Home

Neues Wrack bei Rerik

Ab dem 03.10. fahren wir regelmäßig ein neues ca. 27m langes Wrack an.
Um was es sich hier genau handelt, muss noch geklärt werden.
Das Wrack ist sehr schön mit Seeanemonen bewachsen und liegt leicht nach Backbord geneigt
in einer Tiefe von 22 Meter. Das Heck ist eingebrochen, Mast und Tauwerk ist noch gut erhalten
und das Oberdeck ist mit einem großen Netz  bedeckt.
 
 
Seitlich ist das Wrack mit Kupferplatten beschlagen, was ab dem 18.  Jahrhundert zuerst in England und
dann auch auf dem Kontinent gänig war.
Allerdings wurde das nur bei größeren Schiffen, wie Linienschiffen 1. bis 3. Ranges und später auch bei
den schnellen Teeklippern gemacht. Der weiße Anstrich ist noch sehr gut unter der bewachsenden Schicht zu erkennen.